Abschaffung der Studiengebühren

Die niedersächsische Landesregierung schafft als letztes Bundesland zum Wintersemester 2014/15 die Studiengebühren ab. Das begrüßen wir sehr, insbesondere weil die Ausfälle für die Hochschulen in voller Höhe ersetzt werden. Doch die Langzeitstudiengebühren sollen bleiben. Der DGB und auch ver.di bewerten diese als „Strafgebühren“ und nehmen deshalb kritisch Stellung:
Stellungnahme zur Abschaffung und Kompensation der Studienbeiträge (PDF)

Werbeanzeigen