2,95 % mehr Geld ab dem 1.1.2014

Jede/r hat es auf dem Konto bemerkt. Grund war der 2. Schritt der Tarifrunde für die Beschäftigten der Länder, durchgesetzt mit ver.di in 2013 mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Wir sind also Anfang 2015 wieder dran (Tarifergebnis 2013 in Gänze: 2013-Tarifergebnis Tarifrunde Länder).

Aktuell beginnen nun die Tarifverhandlungen für die Kolleg/inn/en beim Bund und in den Kommunen. Mit der Überschrift „Mehr Geld, mehr Urlaub und die Übernahme der Azubis“ werden 100 € mehr im Monat und zusätzlich eine Lohn- und Gehaltserhöhung von 3,5 % gefordert. Die Azubis sollen ebenfalls 100 € mehr bekommen. Außerdem geht es um die Durchsetzung von 30 Tagen Urlaub, die wir schon in 2013 erreichen konnten. Wir wünschen den Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg!

Mehr Info: http://www.verdi.de/themen/geld-tarif/tarifrunde-oed-2014

Advertisements

Hauptpersonalrat (HPR) setzt Entgelterhöhung für Hilfskräfte durch

Auf unsere Nachfrage berichtet HPR- und ver.di-Mitglied Daniel Vaslet, dass es nach Verhandlungen mit dem MWK gelungen ist, dass die Entgelterhöhungen aus dem Tarifbereich von 2,65% und 2,95% auf die studentischen (Stundensatz 8,84 € bzw. 9,10 €) und wissenschaftlichen Hilfskräfte (13,97 € bzw. 14,38 €) übertragen werden*, allerdings zeitversetzt zum Beginn des Wintersemesters 2013/14 bzw. des Sommersemesters 2014. Ferner ist es auch gelungen, dass diese Erhöhung ebenso für die Hilfskräfte gelten, deren Beschäftigungsverhältnisse schon vor der Erhöhung begonnen haben.
Der entsprechende MWK-Runderlass ist den Dienststellen am 22.08.2013 zugegangen.

*Ausnahme: Hilfskräfte mit Bachelor- oder FH-Abschluss erhalten weiter den alten Stundensatz (10,85 €), solange dieser niedersächsische Satz über dem der TdL liegt.