Ab März gibt es mehr Geld

Erinnern Sie sich?

Der Abschluss der Tarifrunde der Länder liegt schon einige Monate zurück. Er beinhaltet die Erhöhung der Tabellenentgelte in zwei Schritten.

Zum 1. März 2015 wurden die Entgelte um 2,1 Prozent erhöht.

Am 1. März 2016 folgte nun der zweite Schritt:
Es gibt weitere 2,3 Prozent, mindestens aber 75 Euro mehr.
Die Ausbildungs- und Praktikantenentgelte werden um weitere 30 Euro erhöht.

Ein Tariferfolg, der mit Beteiligung von mehr als 150.000 Kolleginnen und Kollegen an Aktionen und Warnstreiks sowie der konsequenten Tarifpolitik einer starken Gewerkschaft ver.di erreicht wurde.

Flugblatt Entgelterhöhungen TV-L 01 03 2016

Advertisements

Ganztägiger Warnstreik am 25.3.2015 in Hannover

P1030894

Busabfahrt TU Braunschweig: 8:45 Uhr, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr.

Wir wollen ein Angebot ohne Eingriffe in die Zusatzversorgung!

 Warnstreik-Aufruf und weitere Infos

12. März: Zentraler Warnstreik aller Landes-Beschäftigten

7:30 Uhr Busabfahrt von der TU Braunschweig, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11
Ca. 16:45 Uhr Rückankunft in Braunschweig

Die öffentlichen Arbeitgeber haben bisher kein Angebot vorgelegt.
Stattdessen fordern sie eine Kürzung der VBL um 70 €.

Wir müssen unseren Forderungen Nachdruck verleihen!
Jede/r darf streiken unabhängig von einer Gewerkschaftszugehörigkeit!

Anmeldung für kostenlosen Platz im Bus: sabine.assmann@verdi.de oder 0531/24408-0

Warnstreikaufruf
Fakten zur Tarifrunde der Länder 2015

Provokation: TdL legt erneut kein Angebot vor und will massive Eingriffe bei der VBL!

Die Arbeitgeber (Tarifgemeinschaft der Länder) fordern nach wie vor massive Rentenkürzungen, bevor sie bereit sind, zu unseren Forderungen ein Angebot abzugeben.

Morgen (3. März) wird es daher einen ersten Warnstreik in Braunschweig geben!

 Die Streikenden von TU und Studentenwerk treffen sich um 8:30 Uhr am Haupteingang der Mensa I (Katharinenstr.) und ziehen in einem gemeinsamen Demozug zum Gewerkschaftshaus (Wilhelmstr. 5).
Ab 10:00/10:30 Uhr startet von dort eine Demo durch die Stadt mit dem Ziel Rathaus.

Streiken kann und darf jedeR unabhängig von einer Gewerkschaftszugehörigkeit!
Wer rückwirkend zum 01.02.2015 bei ver.di eintritt, bekommt sogar noch Streikgeld ausgezahlt!

Mehr Informationen:
Ergebnisse 2. Verhandlungsrunde
Aufruf zum Warnstreik
Deine Rechte im Streik