Tarifrunde 2017 der Länder: Verhandlungsauftakt ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Bundesländer haben gestern in Berlin begonnen. Der erste Verhandlungstermin ist ohne Ergebnis geblieben; die Arbeitgeber haben noch kein Angebot vorgelegt.

Mehr Infos zu den Verhandlungen …

Das heißt: wir müssen unseren Forderungen Nachdruck verleihen und vor der nächsten Verhandlungsrunde (30./31. 01.17) aktiv werden!

Aktion am Mittwoch, 25. Januar, in der Zeit von 12 bis 14 Uhr, Mensa Katharinenstraße
Dabei sein und unterstützen!!!!!!

 

Weil es um mehr geht!
Wir leisten gute Arbeit und gute Arbeit muss ordentlich bezahlt werden!

Advertisements

Tarifrunde öffentlicher Dienst der Länder: Mehr Geld und sichere Jobs

Am 18. Januar ist der erste Verhandlungstermin!
ver.di fordert Verbesserungen im Gesamtvolumen von 6 Prozent für die rund eine Million Tarifbeschäftigten (800.000 Vollzeitstellen) und 40.000 Auszubildenden im öffentlichen Dienst der Länder (außer Hessen).

„Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben im Verhältnis zur
Tarifentwicklung in der Privatwirtschaft noch immer einen deutlichen
Nachholbedarf. Deshalb brauchen wir spürbare Gehaltserhöhungen.“
Frank Bsirske, ver.di-Vorsitzender

Mehr Infos ….