Kein Angebot – TdL will Abschluss nur mit VBL-Zugeständnissen

Am Rosenmontag hat die Tarifrunde für die 800.000 Beschäftigten der Länder begonnen. Leider ist der Auftakt der Verhandlungen ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Sie sehen den Schwerpunkt der Tarifrunde nicht in Einkommenserhöhungen, sondern im Gegenteil: Die Arbeitgeber wollen ihren Anteil bei der betrieblichen Altersversorgung verringern. Dafür sollen die Anwartschaften der Beschäftigten abgesenkt werden. Frank Bsirske sagt dazu: „ver.di lehnt jeglichen Eingriff in die Leistungen der betrieblichen Altersversorgung ab“!

Weil wir es ver.dienen!!

Unsere Forderungen sind stattdessen:

  • 5,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 175 Euro
  • Übernahmeregelung für Auszubildende und 30 Tage Urlaub
  • Eindämmung der Befristungspraxis
  • Hände weg von der betrieblichen Altersversorgung

Es zeichnet sich ab, dass wir vor einer schwierigen Tarifrunde stehen. Nun ist es an uns, unsere Forderungen gemeinsam mit ver.di zu vertreten. Nur gemeinsam sind wir stark und durchsetzungsfähig!

Neue Infos gibt es hier in unserem Blog (http://verdi-tubs.de, am Besten dem Blog über E-Mail folgen, ganz unten auf dieser Seite) und kurz vor der nächsten Verhandlungsrunde am Mittwoch, den 25. Februar, 12:00 – 13:00 Uhr: Mensa I (Katharinenstr.) und Mensa II (Beethovenstr.).

Einfach vorbei kommen!

Mehr Informationen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s